Spuren

Sachsen, Landkreis Meißen, Weinrebe

+++ In den Dresdner Neuesten Nachrichten erschien ein spektakulärer Bericht über den vermeintlich ältesten Mauerrebstock Deutschlands. Es ist ein Echter Wein (Vitis vinifera), von dessen köstlichen Tafeltrauben („Früher Leipziger“) schon Kurfürst August der Starke (1670 – 1733) genascht haben soll. Die ca. 300 Jahre alte Rebe steht in der Steillage „Am Goldenen Wagen“ und gehört zum Weingut Schloss Wackerbarth. Ein Foto zeigt einen „Stamm“ von evtl. 1 m Umfang, auf Kniehöhe zweigen drei gewundene „Äste“ ab. Wer kann die Riesen-Rebe einmal vor Ort in 0,5 m Höhe vermessen? – Spur: DBA (Nord) +++

Bayern, Landkreis Lindau (Bodensee), Linde & Esche

+++ Die alte Kehlhoflinde im Ortsinneren von Weiler im Allgäu war lange Jahre ein Kandidat auf nationale Bedeutsamkeit. Nun dürfte der 3-teilige Riese die 9-m-Marke überschritten haben. Wer prüft den Stammumfang nach? Eine weitere Spur führt nach Ringenberg, wo bei einem Gehöft eine alte 1-stämmige Esche gedeiht, die derweil über 5 m Umfang besitzen dürfte. – Spuren: DBA (Nord) +++

Sachsen, Landkreis Mittelsachsen, Kirsche

+++ In einem Feldgehölz bei Meinitz wächst eine beachtliche 1-stämmige Kirsche, die vermutlich inzwischen 4 m Stammumfang erreicht hat. Vor 15 Jahren betrug der Umfang 3,8 m. Doch Kirschen wachsen bekanntlich zügig. Wer folgt der Spur? Wer weiß Näheres? – Spur: DBA +++

Sachsen, Landkreis Mittelsachsen, Silberahorn

+++ Im selben Landkreis gibt es noch eine weitere interessante Spur: ein Silberahorn, am Krankenhaus in Leißnig, vor 15 Jahren 4,40 m Umfang. Die Baumart wächst schnell. Weitere Informationen zum Baum oder zur Stammform liegen nicht vor. Wer sieht nach? – Spur: DBA +++

Mecklenburg-Vorpommern, Landkreis Ludwigslust-Parchim, Robinie

+++ In oder nahe des Ortes Kressin soll eine Robinie stehen, die ca. 4,8 bis 5 m Stammumfang besitzt. Weitere Informationen sind leider nicht bekannt. Im Juni kann der Baum schon von Weitem anhand seiner weißen Blüten erkannt werden, soweit die Krone noch intakt ist. – Spur: DBA +++

Bayern, Alb-Donau-Kreis, Feldahorn(e)

+++ Im Schulwald bei Nellingen steht (oder stand) nahe einem Feldweg ein uriger Feldahorn. Dieser müsste inzwischen gut 4 m Stammumfang besitzen, da eine Messangabe für 1997 vorliegt: damals 3,7 m. Ein Bild zeigt den tief verzweigten Baum, der 1-stämmig aussieht: die Krone breiter als hoch. Und auch im Wittinger Weg (Amstetten) soll ein Exemplar stehen, jedoch evtl. 2-stämmig, ca. 4,1 m Umfang. Wer folgt den Spuren und kann fotografieren und messen? – Spuren: DBA (Nord) +++

Bayern, Alb-Donau-Kreis, Kastanie & Esche

+++ Noch einige ungenauere Spuren im selben Landkreis: In Blaubeuren (vermutlich Ortslage) soll eine Rosskastanie stehen mit ca. 5 m Umfang, womit bereits die nationale Bedeutsamkeit erreicht wäre. Und bei Rottenacker (Standort: Hoferberg) soll eine 1-stämmige Birne wachsen, die vor 20 Jahren 3,65 m Umfang hatte, also nun ein Schwellenbaum mit knapp 4 m sein dürfte. Wer forscht nach? – Spuren: DBA +++

Handy

Sachsen, Landkreis Meißen, Weinrebe

+++ In den Dresdner Neuesten Nachrichten erschien ein spektakulärer Bericht über den vermeintlich ältesten Mauerrebstock Deutschlands. Es ist ein Echter Wein (Vitis vinifera), von dessen köstlichen Tafeltrauben („Früher Leipziger“) schon Kurfürst August der Starke (1670 – 1733) genascht haben soll. Die ca. 300 Jahre alte Rebe steht in der Steillage „Am Goldenen Wagen“ und gehört zum Weingut Schloss Wackerbarth. Ein Foto zeigt einen „Stamm“ von evtl. 1 m Umfang, auf Kniehöhe zweigen drei gewundene „Äste“ ab. Wer kann die Riesen-Rebe einmal vor Ort in 0,5 m Höhe vermessen? – Spur: DBA (Nord) +++

Sachsen, Landkreis Mittelsachsen, Kirsche

+++ In einem Feldgehölz bei Meinitz wächst eine beachtliche 1-stämmige Kirsche, die vermutlich inzwischen 4 m Stammumfang erreicht hat. Vor 15 Jahren betrug der Umfang 3,8 m. Doch Kirschen wachsen bekanntlich zügig. Wer folgt der Spur? Wer weiß Näheres? – Spur: DBA +++

Sachsen, Landkreis Mittelsachsen, Silberahorn

+++ Im selben Landkreis gibt es noch eine weitere interessante Spur: ein Silberahorn, am Krankenhaus in Leißnig, vor 15 Jahren 4,40 m Umfang. Die Baumart wächst schnell. Weitere Informationen zum Baum oder zur Stammform liegen nicht vor. Wer sieht nach? – Spur: DBA +++

Mecklenburg-Vorpommern, Landkreis Ludwigslust-Parchim, Robinie

+++ In oder nahe des Ortes Kressin soll eine Robinie stehen, die ca. 4,8 bis 5 m Stammumfang besitzt. Weitere Informationen sind leider nicht bekannt. Im Juni kann der Baum schon von Weitem anhand seiner weißen Blüten erkannt werden, soweit die Krone noch intakt ist. – Spur: DBA +++

Bayern, Alb-Donau-Kreis, Feldahorn(e)

+++ Im Schulwald bei Nellingen steht (oder stand) nahe einem Feldweg ein uriger Feldahorn. Dieser müsste inzwischen gut 4 m Stammumfang besitzen, da eine Messangabe für 1997 vorliegt: damals 3,7 m. Ein Bild zeigt den tief verzweigten Baum, der 1-stämmig aussieht: die Krone breiter als hoch. Und auch im Wittinger Weg (Amstetten) soll ein Exemplar stehen, jedoch evtl. 2-stämmig, ca. 4,1 m Umfang. Wer folgt den Spuren und kann fotografieren und messen? – Spuren: DBA (Nord) +++

Bayern, Alb-Donau-Kreis, Kastanie & Esche

+++ Noch einige ungenauere Spuren im selben Landkreis: In Blaubeuren (vermutlich Ortslage) soll eine Rosskastanie stehen mit ca. 5 m Umfang, womit bereits die nationale Bedeutsamkeit erreicht wäre. Und bei Rottenacker (Standort: Hoferberg) soll eine 1-stämmige Birne wachsen, die vor 20 Jahren 3,65 m Umfang hatte, also nun ein Schwellenbaum mit knapp 4 m sein dürfte. Wer forscht nach? – Spuren: DBA +++